Produktentwicklung

im Laufe der Zeit

Bereits in den 1950er Jahren hat man bei Valon Kone mit der systematischen Entwicklungsarbeit an Entrindungsmaschinen begonnen. In den 1970ern wurde schließlich beschlossen, sich ausschließlich auf die Entwicklung und Fertigung von Rotor-Entrindungsmaschinen zu beschränken. Die Konzentration auf ein Produkt hat uns eine umfangreiche und langfristige Entwicklungstätigkeit ermöglicht, die letztlich auch den weltweiten Erfolg von Valon Kone begründet.

Kunden spielen eine zentrale Rolle bei der Produktentwicklung

Als Marktführer investiert VK nach wie vor einen bedeutenden Anteil seines Umsatzes in die Forschung und Entwicklung von Entrindungsmaschinen. Ein wichtiger Teil der Entwicklungsarbeit besteht in der langfristigen und engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden, mit dem Ziel sowohl die Ausbeute, als auch die Anlagenverfügbarkeit zu maximieren. Sie bildet die Grundlage für neue Produktfamilien und die Weiterentwicklung von bestehenden Modellen. VK entwirft leistungsfähige und zuverlässige Lösungen für seine Kunden, wobei bereits im Rahmen der Planung die Gesamtkosten über den Lebenszyklus der Maschine berücksichtigt werden.

Eine der Stärken von Valon Kone ist es, mit seiner sehr breiten Produktpalette immer kundenspezifische Lösungen, die auf die individuellen Erfordernisse von Sägewerken und Sperrholzfabriken ausgerichtet sind, anbieten zu können. Die Baureihe VK5000/8000 von Valon Kone ist die neueste Ergänzung einer völlig neuen Maschinengeneration, deren Innovationen u.a. höhere Leistung, niedrigeren Rindengehalt und höhere Reduzierungsgeschwindigkeiten ermöglichen.

Prioritäten für zukünftige Entwicklungen

In den letzten Jahren hat sich der Fokus unserer Forschungs- und Entwicklungsabteilung von der Entwicklung neuer Werkzeuggeometrien und von der korrekten Auslegung von hydraulischen und pneumatischen Komponenten auf in Richtung Weiterentwicklung der Steuerungen der Entrinder verlagert. Die heute in Sägewerken geforderten immer höheren Vorschubgeschwindigkeiten erfordern eine immer genauere Steuerung der Maschinen, um Stammbeschädigungen zu vermeiden.

Auch Umweltaspekte und Sicherheitsbelange gewinnen in Zukunft immer mehr an Bedeutung. VK berücksichtigt dies bereits, indem zum Beispiel einige Maschinenmodelle mit einem Ölauffangsystem am Rotor ausgerüstet werden können. Ferner werden Fernwartung und zunehmende Vernetzung (IoT) auch in der Entrindungstechnologie in Zukunft eine immer bedeutendere Rolle spielen.

Valon Kone betreibt eine intensive Forschungs- und Entwicklungskooperation mit Universitäten und Fachhochschulen. Sehr gerne stellen wir alljährlich Praktikantenplätze für Studenten, die bei uns ihre Diplomarbeit verfassen, bereit. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Leiter Forschung und Entwicklung.

r&d