Karriere

Sind Sie der nächste Valon Kone Mitarbeiter?

Als Pionier der Rotor-Entrindungstechnologie sucht Valon Kone stets neue qualifizierte Experten für vielseitige Aufgaben im Unternehmen. An unserem Hauptsitz in Lohja/Finnland beschäftigen wir knapp 90 Mitarbeiter in Produktion und Verwaltung. Niederlassungen befinden sich in Schweden, Russland und den USA.
Valon Kone kümmert sich um seine Belegschaft, was sich auch an der niedrigen Personalfluktuation zeigt. Zudem investiert VK aktiv in die Unternehmensentwicklung und die berufliche Weiterbildung seines Personals.

VK-MitarbeiterInnen berichten

Jahre in der Herstellung von Entrindungsmaschinen tätig

Es war im Jahr 1980, als Jukka und Martti zum ersten Mal durch das Werkstor von Valon Kone (VK) in Lohja schritten. Jukka hatte im Bekanntenkreis viel Positives über VK gehört und wollte sich dort bewerben. Martti wiederum wusste kaum etwas über VK, als er zum Vorstellungsgespräch kam. Beide hatten Erfolg und wurden eingestellt, Jukka als Verpacker und Martti als Schweißer. „Ich hatte wirklich Glück mit dem Arbeitsplatz bei Valon Kone. Manchmal reicht es, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein“, meint Martti.

Bereits vor 40 Jahren hatte Valon Kone in der Holzindustrie eine Spitzenposition als Lieferant von Entrindungsmaschinen inne und exportierte kräftig, unter anderem in die damalige Sowjetunion. Die Entrindungsvolumina der Sägewerke waren niedriger als heute, was sich auch auf die Größe der Maschinen auswirkte. Die kleinen Maschinen passten gut in die Sperrholzkisten, wenn sie vom Bahnhof Lohja, verpackt in Dutzenden Containern, an die Kunden in Osteuropa versandt wurden. „VK hatte damals eine eigene Abteilung für das Verpacken der Maschinen“, berichtet Jukka. „Und der Unternehmensgründer Bruno Valo war immer aktiv mit dabei, obwohl er eigentlich die Leitung des Unternehmens schon auf seine Söhne übertragen hatte“, ergänzt er.

Die Arbeitsaufgaben von Jukka und Martti wechselten im Laufe der Jahrzehnte, und natürlich veränderte sich auch das Arbeitsumfeld. Außerdem haben sich die Arbeitsabläufe verbessert. In die Produktion und ihre Automatisierung wurde investiert, und das alles wirkt sich natürlich auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz aus. „Die Arbeit im Maschinenbau war früher viel schmutziger und anstrengender als heute“, sagt Martti.

Im Laufe der 40 Jahre gab es auch einige Eigentümerwechsel. Doch unabhängig vom Eigner und Konjunkturausschlägen wusste man bei Valon Kone immer um die Wichtigkeit des Personals und war auch bereit, es tatkräftig zu fördern. VK gilt als zuverlässiger Arbeitgeber, denn, von ein paar Ausnahmejahren abgesehen, kam es nie zu Kündigungen oder Kurzarbeit. „In der Region Lohja hat Valon Kone einen hervorragenden Ruf als sicherer Arbeitgeber“, sagt Jukka. „Persönlich war ich in diesen Jahren nur ein einziges Mal in Kurzarbeit, und auch da nur für eine Woche“, fügt er an.

Langjährige Arbeitsverhältnisse sind typisch bei Valon Kone, und auch heute noch sind Betriebszugehörigkeiten von über 15 Jahren eher die Regel. Wie kommt es, dass Jukka und Martti so lange beim selben Arbeitgeber blieben?

In den Antworten von beiden tritt ein Faktor deutlich hervor – nämlich der gute Teamgeist. Sowohl für die jetzigen als auch die ehemaligen Kollegen und Vorgesetzten sind sie voll des Lobes! „Früher stand das Management in der Hierarchie deutlich über dem restlichen Personal, heute jedoch ist das anders“, meint Jukka. Und dem Wohlbefinden am Arbeitsplatz gilt heute ein größeres Augenmerk als früher“, meint er abschließend. „Die selbständig und frei einteilbare Arbeit und die interessanten Aufgaben fördern auch das Wohlbefinden“, rundet Martti ab.

An vielseitigen Arbeitsaufgaben in unserer Produktion im Werk in Lohja interessiert? Kontaktieren Sie unseren Produktionsleiter! Gerne informieren wir Sie näher!

vk employee

Offene Stellen

Deutschsprachiger Servicetechniker für Mitteleuropa
   Job Description
Falls wir momentan keine geeignete Stelle anbieten, Sie aber an vielfältigen und interessanten Aufgaben in einem internationalen geschäftlichen Umfeld interessiert sind, senden Sie uns bitte zusammen mit Ihrem Lebenslauf Ihre Initiativbewerbung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir setzen und dann mit Ihnen in Verbindung!